Themen im Bereich Familie & Kinder

Seit mehr als zwei Jahren erfahren wir Herausforderungen, die unsere Generation so noch nicht kannte – auch und gerade im Umgang mit unseren Kindern. Die Auswirkungen der Pandemie sind weiterhin deutlich zu spüren, hinzu kommen zunehmend Sorgen um die Zukunft anlässlich der gesamtgesellschaftlichen Entwicklungen. Immer mehr Eltern fragen sich nun „Wie können unsere Kinder auch in diesen Zeiten stark und glücklich bleiben?“.

Ziel

In unserem Online-Seminar geht es darum, was Eltern konkret tun können, damit ihre Kinder eine möglichst unbeschwerte Kindheit und Jugend erleben. Unbestritten sind die Kindheitsjahre die prägendsten Jahre und legen das Fundament für das gesamte Leben. Umso wichtiger ist es, dass die Eltern selbst in der Kraft bleiben, um den Kindern im Aufwachsen den nötigen Halt und Orientierung zu geben.

Inhalt

  • Welchen Herausforderungen begegnen Kinder und Jugendliche heute?
  • Was benötigen sie insbesondere in der aktuellen Zeit?
  • Wie können Eltern mit den Kindern im Gespräch bleiben und ihnen eine sinnvolle Stütze sein?
  • Was benötigen die Eltern selbst in solchen Situationen? Wo bekommen sie Unterstützung?

Dauer: 90 Minuten

Der berufliche Wiedereinstieg nach der Elternzeit kann viele Fragen aufwerfen. Mit der neuen Lebensphase verändern sich häufig Prioritäten und Erwartungen. Für viele Eltern ist das ein wichtiger Zeitpunkt, um sich über die Ausgestaltung der beruflichen und familiären Zukunft genauere Gedanken zu machen und die hierfür notwendigen Schritte zu prüfen.

Ziel
In diesem Seminar widmen wir uns grundlegenden Fragen, die im Hinblick auf die Vorbereitung des Wiedereinstiegs entstehen. Es werden konkrete Impulse aufgezeigt, wie die Rückkehr in den Job gut vorbereitet werden kann und welche Aspekte dafür auf beruflicher und familiärer Ebene bedacht werden sollten.

Inhalt

  • Exkurs über grundlegende rechtliche Aspekte
  • Bewusstsein für frühzeitige Planung
  • Selbstreflexion und Klarheit über die eigenen beruflichen Wünsche
  • Aufteilung familiärer Aufgaben und Verantwortungsbereiche innerhalb der Familie und Partnerschaft
  • Vorbereitung und Nutzung der zur Verfügung stehenden Ressourcen im neuen Vereinbarkeitsalltag

Dauer: 90 Minuten

Das Elternsein gleichberechtigt zu leben ist heutzutage Wunsch vieler Paare. Die bestehenden gesellschaftlichen Strukturen, Versorgungsengpässe, aber auch noch tief verankerte Rollenmuster und Erwartungshaltungen machen es den Eltern allerdings nicht leicht.

Ziel

Das Seminar bietet Impulse für die Ermöglichung der partnerschaftlichen Aufgabenteilung und Reduzierung des Mental Loads innerhalb der Beziehung, um für konkrete Entlastung im Alltag zu sorgen.

Inhalt

  • Gender Care Gap und dessen Folgen für Eltern
  • Reflexion von eigenen Rollenbildern und Prägungen
  • Bewusstseinsentwicklung für die eigene Arbeitsverteilung innerhalb der Familie
  • Inspiration für Vereinbarkeitsorganisation und Routinen, die den Alltag erleichtern
  • Einige praktische Tipps und Tools für eine gleichberechtigte Aufgabenteilung und Umgang mit Mental Load

Dauer: 120 Min.

Als Eltern werden wir täglich aufs Neue herausgefordert, unsere Komfortzone zu verlassen. Schlaflose Nächte, Zeitdruck am Morgen und Kinder, die gerade etwas Anderes im Sinn haben… Abends kommt es nicht selten vor, dass der Tag nach wiederholtem Aufräumen einfach nicht enden will. Die Anforderungen an Eltern, aber auch die eigenen Ansprüche von Eltern sind heutzutage so hoch wie nie.
Um den Job und die Familie unter einen Hut zu bringen und nicht auf Dauer das Gefühl zu haben nur noch „Funktionieren“ zu müssen, ist die gesamte Familie als Team gefragt.

Ziel
Mit diesem Seminar möchten wir die Stressoren im Familienalltag identifizieren und gemeinsam nach möglichen Wegen aus der Stressspirale suchen.

Inhalt

  • Was ist Stress und wann kann Stress gefährlich für die eigene Gesundheit sein?
  • Welche unterschiedlichen Stressoren wirken auf uns als Eltern ein?
  • Welche inneren Überzeugungen lösen in mir Stress aus und wie kann ich diese hinterfragen und verändern?
  • Familie als Team - Wie erkennen und berücksichtigen wir unsere Bedürfnisse?
  • Wie können wir als Elternpaar gemeinsam stressige Phasen bewältigen und uns gegenseitig unterstützen? Woran erkenne ich, dass mein*e Partner*in im Stress ist?

Dauer:  ca. 120 Min.

„Väter, bringt euch mehr im Familienleben ein - denn nur mit aktiven Vätern gelingt die Vereinbarkeit“ – so oder so ähnlich lautet der gesellschaftliche Tenor.

Die Vaterrolle befindet sich im Wandel: Es wird erwartet, dass sich Väter stärker an der Fürsorgearbeit und an der Erziehung ihrer Kinder beteiligen. Und auch Studien belegen, dass sich Väter von heute mehr Zeit mit der Familie wünschen und die familienfreundlichen, vätersensiblen Maßnahmen im Berufsleben bedeutsamer sind denn je.

Zeitgleich kollidiert die neue Väterrolle und der eigene Anspruch daran mit der nach wie vor weit verbreiteten Erwartung an die Männer, für den Lebensunterhalt der Familie sorgen und dem Arbeitsmarkt in Vollzeit zur Verfügung stehen zu müssen. Es fehlen außerdem Vorbilder für eine bewusste Vaterschaft.

Ziel
Das Seminar bietet Raum für das Hinterfragen der gesellschaftlichen, aber insbesondere auch der eigenen Erwartung an die Vaterrolle und einen gemeinsamen Austausch über die Wünsche, die Hürden und Handlungsmöglichkeiten zu deren Verwirklichung.

Inhalt

  • Wie hat sich das Rollenbild von heutigen Vätern im Vergleich zur vorigen Generation verändert?
  • Welchen Vereinbarkeitsproblemen begegnen Väter? Sind Vereinbarkeitskonflikte von Vätern in der Arbeitswelt überhaupt sichtbar?
  • Reflexion meiner eigenen Vaterrolle mit einer Biografie- und Visionsübung:
    • Wie habe ich die Vaterschaft in meiner Kindheit erlebt?
    • Wie erlebe ich mich als Vater?
    • Welche Vision von meiner Vaterrolle habe ich? Welche Ziele möchte ich als Vater erreichen?
  • Resümee, Handlungsimpulse und weitere Tipps

Dauer: ca. 120 Min.

Beschreibung
Gerade bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gerät das Thema „Selbstfürsorge“ schnell ins Hintertreffen. Berufstätige Mütter und Väter versuchen alltäglich den Spagat zwischen Job, Kindern und der Partnerschaft zu bewerkstelligen und vergessen dabei häufig die eigenen Kraftreserven im Blick zu behalten. Dies ist allerdings enorm wichtig für ein ausgeglichenes Miteinander in der Familie: Denn nur wenn unsere eigenen Energietanks als Eltern voll sind, haben wir genug Energie für unsere Kinder und können die Herausforderungen des Alltags gelassener und zufriedener meistern. 
 
Ziel
Im Rahmen des Impulsvortrags wird den Teilnehmenden eine Reihe möglicher Herangehensweisen und Impulse an die Hand gegeben, wie es gelingen kann, im Alltag auch den eigenen Bedürfnissen Raum und Zeit zu geben, um in seiner Kraft zu bleiben.
 
Inhalt 

  • Bewusstsein entwickeln für den Zusammenhang zwischen Achtsamkeit und Selbstfürsorge
  • Identifikation von Gründen, die einen davon abhalten, selbstfürsorglich zu sein
  • Tipps und Tools, um Verantwortung für die eigenen Bedürfnisse zu übernehmen
  • Inspiration und Tipps, um auf verschiedenen Ebenen der Selbstfürsorge regelmäßig etwas für die persönlichen Bedürfnisse zu tun

Dauer: ca. 90 Min.
 

 Online Seminar mit zwei Trainer*innen

In Zeiten von Homeoffice, geschlossenen Klassen, Schulen oder Kitas sind betroffene Familien oft froh, dass es zumindest digitale Kontakte zu Gleichaltrigen und Freunden der Kinder geben kann. Auch für „störungsfreie Arbeitszeit im Homeoffice“ sind Online-Spiele oder die X-Box häufiger im Einsatz als vor Beginn der Pandemie.

Ziel

Das Seminar sensibilisiert für Chancen und Risiken digitaler Medien in der Familie, informiert über Anzeichen problematischen Konsums digitaler Medien und gibt Handlungsempfehlungen für Eltern.

Inhalte

Die Teilnehmenden tauschen sich aus zu Auswirkungen der Corona-Situation auf Medienkonsum im familiären Alltag, erfahren Neues zu Risiken und Gefahren im Netz weiterhin bekommen sie Grundlagenwissen zu Missbrauch und Sucht. Informationen zu Beratungs- und Hilfsangeboten runden das Seminar ab.

Dauer: ca. 90 Min.

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten beiden Jahren stark verändert. Home-Office, Home-Schooling, Quarantäne-Situationen und die Familienorganisation in einem sind für viele von uns zum neuen Alltag geworden. Den berufstätigen Eltern verlangt dies ein Höchstmaß an Koordinationsgeschick und Flexibilität ab und macht neue Strategien und Lösungsansätze im beruflichen und privaten Kontext erforderlich.

Ziel

Den Teilnehmenden der Veranstaltung werden Möglichkeiten und Herangehensweisen aufgezeigt, wie mit dieser ganz besonderen Arbeits- und Lebenssituation umgegangen werden kann.

Inhalt

  • Welche Herausforderungen ergeben sich aus der derzeitigen Arbeits- und Lebenssituation?
  • Wie können Eltern mit der stellenweise fehlenden Planbarkeit in Bezug auf Schule und Kinderbetreuung umgehen?
  • Welche Methoden und Herangehensweisen gibt es, um Beruf und Familie im Home-Office gut miteinander in Einklang zu bringen?

Dauer: ca. 90 Min.

 

Vom „Eltern werden“ über das „Eltern sein“ bringen individuelle Lebensereignisse neue Aufgaben, Schwierigkeiten, aber auch Chancen mit sich. Veränderungen in der Partnerschaft, im Privat- und Familienleben stellen Mütter und Väter oftmals vor neue Herausforderungen. Diese Veränderungen gilt es auch mit dem Berufsleben zu vereinbaren und eine wichtige Ressource kann dabei eine individuelle Vereinbarkeitsstrategie sein.

Ziel

In der Veranstaltung werden Veränderungen, Herausforderungen und Chancen im Leben von Eltern thematisiert. Das Seminar bietet Anregungen zur Standortbestimmung und Selbstreflexion und macht Mut daraus eine individuelle Vereinbarkeitsstrategie zu entwickeln, die zu den persönlichen Rahmenbedingungen passt.

Inhalt

  • Standortbestimmung der aktuellen persönlichen Vereinbarkeitssituation
  • Vorstellung verschiedener Ressourcen, die im Vereinbarkeitsalltag genutzt werden können
  • Reflexion der Aufgabenverteilung innerhalb der eigenen Familie
  • Impulse zur Selbstorganisation

Dauer: ca. 120 Min.

Das Leben von Kindern und Jugendlichen wird zunehmend von digitalen Medien bestimmt und strukturiert. Soziale Netzwerke nehmen Einfluss auf zwischenmenschliche Kommunikation und auch auf persönliche Beziehungen. Gleichzeitig sind sie ein wichtiger Teil der gesellschaftlichen Realität geworden. Der bewusste und kompetente Umgang mit neuen sozialen Medien ist für Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene eine große Herausforderung, denn die mediale Vielfalt ist ein nicht mehr wegzudenkender Teil unseres Alltagslebens. Kinder und Jugendliche nutzen digitale Kommunikationswege oftmals sorglos und erkennen Gefahren, die in Netzwerken drohen können, häufig nicht oder zu spät.

Ziel

Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Eltern den Umgang ihrer Kinder mit sozialen Medien verstehen und sinnvoll regeln können. Sie erfahren, wie sie ihre Kinder dabei unterstützen können, einen guten Umgang mit Medien zu ent- wickeln, ohne sich und andere zu gefährden. Damit wird Eltern ein anderer Blick auf die Erfahrungswelten ihrer Kinder ermöglicht.

Inhalt

  • Was machen Kinder und Jugendliche eigentlich in Online-Netzwerken?
  • Welche Angebote gibt es für welche Altersgruppe?
  • Welche Gefahren können entstehen?
  • Vertrauen versus Kontrolle: Wie viel und welchen Schutz brauchen Kinder und Jugendliche?
  • Transparenz versus Verbote: Wie können Familien den Umgang mit neuen Medien gemeinsam gestalten?

Dauer: ca. 120 Min.

Kinder werden krank, fallen hin oder ziehen sich Verletzungen zu – das ist ganz normal! In Not- oder Unfallsituationen mit Kindern müssen Eltern allerdings oftmals schnell reagieren, wissen aber in vielen Fällen nicht wie. Dabei kann schnelles und zielgerichtetes Handeln in vielen Situationen Schlimmeres verhindern. Eltern mit Erste-Hilfe-Maßnahmen vertraut zu machen, kann Unsicherheit und Hilflosigkeit in Notsituationen verringern.

Ziel

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden damit vertraut gemacht, was im Notfall zu tun ist und welche Maßnahmen als Erstes ergriffen werden müssen.

Inhalt

  • Welches sind die wichtigsten Erste-Hilfe-Maßnahmen?
  • Wann ist es notwendig, sofort den Arzt zu rufen?

Dauer: ca. 120 Min.

Sprechen Sie uns an! Gerne erweitern wir unser Vortragsportfolio um allgemeingültige Themen oder erarbeiten mit Ihnen unternehmensspezifische Angebote.

 

Lebensphasenbewusste Personalführung spielt im Wettbewerb um die besten Fachkräfte eine wichtige Rolle und steigert damit auch Ihre Attraktivität als Arbeitgeber. Um Ihre Beschäftigten fach- und zielgruppengerecht zu informieren und weiterzubilden, bieten wir unsere Veranstaltungen in verschiedenen Formaten mit unterschiedlichen Lehrmethoden an.

 

Je nach Thema können Sie die Veranstaltung als Fachvortrag, Workshop oder Online-Seminar buchen.

 

Zudem stellen wir mit unseren Wissensportalen Ihren Mitarbeitern zusätzliche Informationsangebote zur Verfügung. Wir beraten Sie natürlich gern, welche Methodik am besten geeignet ist.